Der Laden und die „Ladenhüter“



Selten war ein Sommer so heiß wie der von 2003. Und anstrengend. Denn dieser Sommer war die Vorbereitungs- und Gründungsphase für einen Laden, den es bis dahin in dieser Art in Ratingen noch nicht gab. Am 25. Oktober um 10 Uhr war es schließlich so weit: Eröffnung von „Spiel & Buch“ am Bürzel des Arkadenhofs. Auf 60 Quadratmetern und, wie auf Fotos von damals deutlich erkennbar, mit ziemlich lichten Regalen.

Oder anders ausgedrückt: Alles sehr übersichtlich! Wohlmeinende mögen darin „den Zauber“ erkennen, der bekanntlich „jedem Anfang innewohnt“ (Hermann Hesse). In der Rheinischen Post hieß es dazu: „Ein Laden als Antwort auf Pisa und TV.“ Das fand auch die Sparkasse Hilden-Ratingen-Velbert ganz bemerkenswert, die im Juli 2004 als „Beitrag zur aktiven Wirtschafts- und Standortförderung in der Region“ zum vierten Mal den Gründerpreis verlieh. „Spiel & Buch“ schaffte es auf einen Medaillenrang (für einen Einzelhändler schon damals eher ungewöhnlich!) und belegte, hinter einem Dienstleistungs- und einem Industrieunternehmen, den dritten Platz unter 32 Kandidaten.

Drei Jahre später, im September 2007, verlagerte „Spiel & Buch“ seinen Standort ein Stück weiter nach vorn. Näher an die Oberstraße, näher an den schönen, gastronomisch genutzten Hof. Auf einer verdoppelten Fläche von mehr als 120 Quadratmetern ließ sich das Sortiment jetzt kontinuierlich in die gewünschte Richtung erweitern. Heute berät und beliefert „Spiel & Buch“ Kindergärten, Schulen, Altersheime, Organisationen (zuweilen auch Unternehmen), kooperiert mit dem Literaturkreis ERA in Ratingen, gibt Schülerpraktikanten einen Einblick in die Praxis und beteiligt sich an „spielerischen“ Schulprojekten, z. B. am Theodor-Fliedner-Gymnasium in Düsseldorf-Kaiserswerth.



Zurück


Impressum
   Alles außer gewöhnlich!